Heute gibt es wieder eine Zusammenstellung von Musikvideos mit tollen Schauspielern. Wie schon in meinem Volume-1-Post gibt es hier wieder nur Musikvideos, die nicht im Zusammenhang mit einem Film entstanden sind.

Sia – Elastic Heart

Wer spielt mit? Shia LaBeouf

Warum sollte ich mir das Video ansehen? Weil es einen sprachlos zurücklässt. Zum einen spielt Shia LaBeouf überraschend gut – soll heißen: herausragend – und man merkt, was ein guter Regisseur aus dem TRANSFORMERS-Darsteller alles herausholen kann (offenbar etwas was Michael Bay nicht konnte). Zum anderen war der Clip nicht ganz unumstritten, weil es Pädophelie-Vorwürfe gab. Sia entschuldigte sich.

Slow Club – Beginners

Wer spielt mit? Daniel Radcliffe

Warum sollte ich mir das Video ansehen? Daniel Radcliffe wacht in einer leeren Bar auf, schlägt auf Stützbalken ein, singt mit einer Frauenstimme und fällt am Ende um.

Rufus Wainright – Out of the Game

Wer spielt mit? Helena Bonham Carter

Warum sollte ich mir das Video ansehen? Helena Bonham Carter als gelangweilte Bibliothekarin, die von Besuchern genervt ist, die ihre Bücher nicht schätzen, und am Ende Teil einer Orgie wird.

The Shoes – Time to dance

Wer spielt mit? Jake Gyllenhaal

Warum sollte ich mir das Video ansehen? Vorwarnung: Es wird blutig und gewalttätig. Danach macht Jake Gyllenhaal Sport und erinnert sich an weitere Morde, die er in der Vergangenheit begangen hat. Partymucke passt so gar nicht zu dem dunklen Film, aber genau der Kontrast macht den Reiz aus.

Quelle Titelbild: http://www.muumuse.com/2015/01/sia-elastic-heart-video-shia-labeouf-maddie-ziegler.html/

Advertisements